St. Sigismund-Stiftung Daverden

 

Abschluss der Bonifizierungsaktion 4 für 3
Zustiftungen zu kirchlichen Stiftungen, die in dem Zeitraum vom 1. Juli 2013 bis zum 30. Juni 2015 geleistet wurden, werden durch die Landeskirche bonifiziert, d.h. für jede drei Euro, die dem Stiftungskapital in dieser Zeit zugeführt wurden, gibt die Landeskirche einen weiteren Euro dazu. Der St. Sigismund-Stiftung sind in dieser Zeit über 20.000 € zugestiftet worden, so dass wir mit einer Bonifizierung in Höhe von knapp 7.000 € zusätzlich rechnen können.
Unser herzlicher Dank gilt allen Spendern, die zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben.
Mit dem Ende der Aktion 4 für 3 ist aber der Zweck der St. Sigismund-Stiftung noch längst nicht erreicht. Wir verfolgen ein langfristiges Ziel, nämlich die Stellen in der Kirchengemeinde zu erhalten, damit auch künftig noch Seelsorge vor Ort stattfinden kann.
Aktuell unterstützen wir die Kirchengemeinde bereits gemeinsam mit dem Förderverein Rückenwind bei der Finanzierung der Diakonenstelle, zu der die St. Sigismund-Stiftung im Jahr 2015 Dank Ihrer Unterstützung mit rd. 8.000 € beitragen konnte.

Für den Anfang 2016 bereiten wir wieder eine Vortragsveranstaltung im Rathaus Langwedel vor. Das Thema lautet diesmal „Demenz – wie erkennen, wie damit umgehen?“.
Bitte beachten Sie dazu auch die Veröffentlichungen in der Tagespresse und auf der Internetseite der Kirchengemeinde.


Bitte unterstützen Sie die St. Sigismund-Stiftung auch weiterhin durch Spenden für das Förderprojekt Diakonstelle oder Zustiftungen in den Kapitalstock, nach dem Motto der Stiftung:

Von der Gemeinde
für die Gemeinde.

Es gibt zwei Möglichkeiten der Unterstützung:

  • Spende: dieser Betrag wird direkt zur Finanzierung genutzt (geeignet für regelmäßige Überweisungen)
  • Zustiftung: dieser Betrag geht ins Stiftungskapital und die Zinserträge werden für die Finanzierung genutzt (geeignet für größere Einmalzahlungen)

Aktivitäten 2010

Am Erntedanktag 2010 konnte die Stiftung zusammen mit dem Kulturverein Daverden ein Konzert mit Bernd Schlott und Hans-Jürgen Osmers präsentieren. Zahlreiche Spenden. der Reinerlös des Konzertes und die Einnahmen des Kuchenverkaufes konnten der Stiftung zugerechnet werden.

Zeitungsartikel über das Konzert am 3. Oktober 2010

Allgemeine Informationen zur St. Sigismund-Stiftung:

Die St. Sigismund-Stiftung ist am 15.03.1999 errichtet und am 22.03.1999 von der Bezirksregierung Lüneburg genehmigt worden.
Damit waren wir unseres Wissens die erste derartige Stiftung im Landkreis Verden.

Sie ist gemäß der Satzung eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts und eine kirchliche Stiftung im Sinne des § 20 Niedersächsisches Stiftungsgesetz.

Aus der Satzung ergibt sich ebenfalls der Zweck der Stiftung, nämlich die Förderung und Sicherstellung der kirchlichen Arbeit in der Ev.-luth. Kirchengemeinde Daverden (§ 2 der Satzung).

Hierbei wird der Stiftungszweck in erster Linie verwirklicht durch Zuwendung von Mitteln an die Kirchengemeinde zur Unterhaltung von Pfarr- oder Mitarbeiterstellen in der Kirchengemeinde, die den vom Kirchenkreis Verden festgelegten Stellenplan ganz oder teilweise überschreiten. D.h., da sich die finanzielle Lage in der Kirche - zum Teil dramatisch - geändert hat und zukünftig die Personalkosten zu einem immer größer werdenden Teil nicht mehr durch die Kirchensteuereinnahmen gedeckt werden können, hat sich die Kirchengemeinde Daverden nach einer Umfrage unter ihren Gemeindegliedern dazu entschlossen, zur Sicherung der künftigen kirchlichen Gemeindearbeit und zur Finanzierung eines Teils des Personals die St. Sigismund-Stiftung zu errichten.

Das Startkapital im Jahre 1999 betrug 50.000,00 DM, ermöglicht durch zwei überaus großzügige Spenden. Seit dieser Zeit konnten wir das Kapital durch weitere und regelmäßige Zuwendungen sowie Einnahmen aus verschiedensten Aktivitäten bis dato auf ca. 104.000 € erhöhen.

Damit ist unser Ziel zur langfristigen Sicherung der vielfältigen Gemeindearbeit in den zahlreichen kirchlichen Gruppen unserer Kirchengemeinde aber leider bei weitem noch nicht erreicht. Denn hierfür bedarf es nach unseren Kalkulationen mittelfristig schon eines größeren Kapitals.

Zu berücksichtigen ist hierbei natürlich auch, dass die Stiftung die Erträge aus den gestifteten Geldern verwenden darf. Aus diesem Grunde ist es erforderlich, eine längerfristige Planung vorzunehmen.
Des Weiteren benötigt die Stiftung Spenden, um die aktuelle Finanzierung der sonst weg fallenden Stellen sicher zu stellen.
Gern senden wir Ihnen unseren Flyer mit weiteren Informationen zu. Selbstverständlich stehen wir auch für persönliche Gespräche zur Verfügung.

Wenn Sie die St. Sigismund-Stiftung unterstützen möchten, können Sie Ihre Zuwendung auf folgende Konten einzahlen:

Kreissparkasse Verden
Konto Nr. 10751154
BLZ 291 526 70
IBAN DE73
2915 2670 0010 7511 54

Volksbank Verden
Konto Nr. 22772200
BLZ 256 635 84
IBAN DE82
2566 3584 0022 7722 00

Fomular Einzugsermächtigung

Ansprechpartner der St. Sigismund Stiftung

Dr. Hans-Hermann Prüser, Vorsitzender
Carsten Lösing, stellv. Vorsitzender, Kassenwart
Kirsten Kinzer
Kurt Schröder

Kuratorium der Stiftung

Heike Schmitz, Vorsitzende
Rolf Bischof
Klaus Fricke
Marita Horwege
Reiner Kossack
Jürgen Luttmann
Bernhard Thiem

Vorstand St. Sigismund Stiftung v.l.n.r.: Kurt Schröder, Hans-Hermann Prüser, Kirsten Kinzer, Carsten Lösing
Kuratorium St. Sigismund Stiftung v.l.n.r.: Jürgen Luttmann, Reiner Kossack, Marita Horwege, Rolf Bischoff, Heike Schmitz, Bernhard Thiem, Klaus Fricke
Scheckübergabe nach Bonifizierung durch die Landeskirche 2012 (10.476€)
Spendenübergabe vom Kleidermarkt 2009
Hubertuskonzert Oktober 2009
Spende der Volksbank an die Stiftung 2007
Bücherflohmarkt zugunsten der Stiftung 2006
Stiftungsfest mit Sponsorenlauf 2006
Kulinarische Genüsse auf dem Stiftungsfest