Pfarrgarten Neugestaltung

01. Mai 2019

Neugestaltung des Pfarrgartens

Neugestaltung des Pfarrgartens

Wer in den letzten Tagen die Kirche oder das Gemeindehaus unserer Kirchengemeinde besucht hat, wird die Veränderungen im Pfarrgarten kaum übersehen haben. Vom Gemeindehaus aus ist ein Blick in die unverbaute Marschlandschaft wieder möglich, die Kirche ist vom Pfarrgarten aus sichtbar und der Saal des Gemeindehauses bekommt deutlich mehr Tageslicht.

Am Samstag, dem 12. Januar 2019, haben ein Dutzend Männer und  Frauen der Kirchengemeinde einen großen Teil des über die Jahre verwilderten Westbereiches gerodet. Dabei wurden zu dicht stehende Bäume, die sich gegenseitig bedrängten, Dornengestrüpp, unzählige Ausleger eines Essigbaumes und regional untypische Sträucher entfernt. Damit soll der größere Teil des Grundstücks überhaupt erst einmal wieder nutzbar gemacht werden. Im Ostteil des Gartens wurden die Buche, der Walnussbaum, die Magnolie und andere wertvolle Gehölze pflegerisch hochgeastet und zum größten Teil von Efeu befreit. Großartige Unterstützung gab es dabei auch von Dietmar Meyer mit Traktor und anderem schweren Gerät. Die ganze Aktion wurde mit einem gemeinsamen Mittagessen im Gemeindehaus für diesen Tag beendet.

Ein Plan der gerodeten und der verbliebenen Gehölze hängt zur Einsicht an der neuen Magnetwand im Eingangsbereich des Gemeindehauses.

In diesem Jahr geht es aber erst richtig los, denn der Garten soll nach ökologischen Maßstäben neu bepflanzt und mit Sachverstand umgestaltet werden. Das Eibenholz wird einem Kunstschnitzer zur Verfügung gestellt. Die gewaltigen Haufen mit Zweigen und Restholz landen im April auf dem Osterfeuer, und das Gelände wird anschließend so planiert und vorbereitet, dass eine neue Fläche zur Gestaltung zur Verfügung steht. Geplant sind zum Beispiel ein gepflasterter Platz für Grill und Feuerstelle und ein Schuppen für Holz. Außerdem werden Bereiche mit heimischen Sträuchern (Holunder, Felsenbirne usw.) bepflanzt, die sowohl die Bereiche optisch abgrenzen als auch als Futterpflanze für Vögel und Insekten dienen. Die Pläne hierzu werden nach Abschluss der Beratungen des Kirchenvorstandes im Gemeindehaus einsehbar sein.

Das Team der Helferinnen und Helfer freut sich vor allem über aktive Angebote der Mitarbeit oder über sachgebundene Spenden, die diese Sache positiv voranbringen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Samstag sind jedenfalls hoch motiviert, das wunderbare Grundstück wieder zu einem erlebbaren Garten für alle Gemeindeglieder zu gestalten.

 Dietrich Steincke, Kirchenvorstand

Aktuell: Neuer Garten-Aktionstag am 18. Mai 2019. Helferinnen und Helfer bitte bei Dietrich Steincke melden.