DAVERDEN

St. Sigismund

Losung Sonntag, 08. Dezember 2019

Du wirst sein wie ein bewässerter Garten und wie eine Wasserquelle, der es nie an Wasser fehlt.

Jesaja 58,11

Zum heutigen Kalenderblatt

DAVERDEN

St. Sigismund

Losung Sonntag, 08. Dezember 2019

Du wirst sein wie ein bewässerter Garten und wie eine Wasserquelle, der es nie an Wasser fehlt.

Jesaja 58,11

Zum heutigen Kalenderblatt

DAVERDEN

St. Sigismund

Losung Sonntag, 08. Dezember 2019

Du wirst sein wie ein bewässerter Garten und wie eine Wasserquelle, der es nie an Wasser fehlt.

Jesaja 58,11

Zum heutigen Kalenderblatt

DAVERDEN

St. Sigismund

Losung Sonntag, 08. Dezember 2019

Du wirst sein wie ein bewässerter Garten und wie eine Wasserquelle, der es nie an Wasser fehlt.

Jesaja 58,11

Zum heutigen Kalenderblatt

DAVERDEN

St. Sigismund

Losung Sonntag, 08. Dezember 2019

Du wirst sein wie ein bewässerter Garten und wie eine Wasserquelle, der es nie an Wasser fehlt.

Jesaja 58,11

Zum heutigen Kalenderblatt

DAVERDEN

St. Sigismund

Losung Sonntag, 08. Dezember 2019

Du wirst sein wie ein bewässerter Garten und wie eine Wasserquelle, der es nie an Wasser fehlt.

Jesaja 58,11

Zum heutigen Kalenderblatt

Herzlich Willkommen!

Sie befinden sich auf der Internetseite der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Daverden St. Sigismund

Hier können Sie sich über das Gemeindeleben und alle Veranstaltungen rund um die St. Sigismund Kirche und das zugehörige Gemeindehaus informieren.
Unsere Gottesdienste, Gruppenangebote und Veranstaltungen stehen grundsätzlich allen offen, egal ob Kirchenmitglied oder nicht. Unser Gottesdienst-Angebot ist sehr vielseitig. Die Kirche ist zur inneren Einkehr zwischen Ostern und Erntedank täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die St. Sigismund Kirche ist eine der ältesten Kirchen des Kirchenkreises Verden und wurde Ende des 12. Jahrhunderts errichtet.
Die Termine für alle Gottesdienste und Veranstaltungen und unsere Gruppenangebote finden Sie weiter unten.
Unser Gemeindebrief erscheint 5 mal im Jahr und ist randvoll mit aktuellen Informationen und Berichten rund um die Kirchengemeinde.
In unserer Kirchengemeinde bzw. im Gemeindeleben sollen bestimmte Ziele im Mittelpunkt stehen.
Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wählen Sie ganz unten oder auf den Gruppenseiten einen Ansprechpartner aus.

Wir wünschen Ihnen Gottes Segen und laden Sie herzlich ein, in unsere Kirchengemeinde zu kommen.

Pastor Lars Quittkat mit dem Kirchenvorstand

Unsere Veranstaltungen und Termine

Nachrichten aus der Kirchengemeinde

Unsere Angebote

Ihre Ansprechpersonen

Pastor

Lars Quittkat
Kirchweg 27
27299 Langwedel
Tel.: 04232/404
Fax: 04232/8641

Diakonin

Miriam Voigt
Tel.: 04232 9450019
Mobil: 0157 7292 5344

Pfarrsekretärin

Heike Hartmann
Kirchweg 27
27299 Langwedel
Tel.: 04232/934868
Fax: 04232/8461
Aufgabenbereich:

Öffnungszeiten des Kirchenbüros/Friedhofsverwaltung:
Mo., 10 - 11 Uhr; Di., 15 - 17 Uhr;
Do., 15 - 18 Uhr; Fr., 11 - 13 Uhr

Kirchenvorstand - in der Zeitung

Neuer Pfarrgarten in Daverden

Eine grüne Oase mit Blick auf die Kirche

von Marius Merle 19.08.2019, Achimer Kurier,Verdener Nachrichten

Der im Frühjahr neu gestaltete Pfarrgarten in Daverden ist nun auch offiziell eingeweiht worden. Im Vergleich zum vorigen Zustand ist die Fläche hinter dem Gemeindehaus nicht mehr wiederzuerkennen.

Der Pfarrgarten hinter dem Gemeindehaus in Daverden ist seit Anfang des Jahres nicht mehr wiederzuerkennen. Was einst mehr einem „Dschungel“ glich, wie es Dietrich Steincke vom Kirchenvorstand nennt, ist nun zu einer kleinen Oase geworden. Im Februar war begonnen worden, das bis dahin schon aufgeräumte wüstenähnliche Areal ansprechend herzurichten. Inzwischen ist auch der eingesäte Rasen gut gewachsen, wie die Gemeindemitglieder am vergangenen Sonntag betrachten konnten. Denn dann fand nach dem Gottesdienst eine kleine Feierstunde und die offizielle Einweihung des neuen Pfarrgartens statt.

Schon lange hatte die Verschönerung dieser über die Jahre sehr verwilderten Fläche beim Kirchenvorstand auf der Agenda gestanden. „Es ist für uns eine riesige Aktion, deswegen wurde sie vielleicht oft aufgeschoben“, erzählt Vorstandsvorsitzende Kirsten Kinzer. Doch im vergangenen Jahr sei die Planung dann vorangetrieben worden, bei der Umsetzung konnte sich der Kirchenvorstand über zahlreiche helfende Hände freuen. Rund die Hälfte der 40 Freiwilligen waren Jugendliche, die fleißig beim Schaufeln, Pflastern und Co. geholfen haben. „Wir haben hier ein sehr großes Engagement in der Jugendarbeit“, betont Kinzer zufrieden.

Lokale Firmen helfen
Finanziert wurde das Projekt unter anderem durch zur Verfügung gestellte Mittel des Landkreises über die Lokale AG Langwedel. Auch der Förderverein Rückenwind beteiligte sich mit einer Spende. Der Rest wurde aus den Mitteln des Bauhaushaltes der Kirchengemeinde beigesteuert. Unterstützung gab es laut Steincke von einigen lokalen Unternehmen – wie Leymann, Wilkens, Gerken und Wrede –, die die Baustoffe zu einem kostengünstigen Preis zur Verfügung stellten. Friedhofswärter Werner Diekmann spendete ein großes schwarzes Steinkreuz.
Dieses steht auf dem neuen gepflasterten Versammlungsplatz, der im östlichen Bereich das Herzstück des neuen Pfarrgartens bildet. Mehrere Sitzbänke – im Übrigen gefertigt aus 100 Prozent recycelten Material – laden dort zum Verweilen ein. „Dieser Platz zum Zusammenkommen war uns sehr wichtig“, sagt Kirsten Kinzer. Besonders die Jugendgruppen nutzen diesen häufig, wie sie beobachtet hat. Ansonsten sind auf dem weitläufigen grünen Areal etwa eine Holzhütte oder ein Sandkasten zum Spielen für Kinder aufgestellt und Beleuchtung installiert worden. Zudem pflanzten die Helfer zahlreiche Büsche im Halbkreis um den Versammlungsplatz. „Alles bienen- und insektenfreundliche Pflanzen“, erzählt Steincke.

Weitere Elemente in Planung
Damit sind die Arbeiten im Großen und Ganzen fürs Erste abgeschlossen. Bald soll noch ein Insektenhotel aufgestellt werden, das die Daverdener St.-Sigismund-Stiftung, die 20-jähriges Bestehen feiert, spendet. Um welche Elemente der Pfarrgarten noch ergänzt werden soll, will der Kirchenvorstand in aller Ruhe sehen. Aber einige Pflanzen werden wohl noch kommen. „Schließlich soll es ein Naturgarten werden und kein Golfplatz“, sagt Kinzer mit Blick auf die große Rasenfläche, die im grellen Grün erstrahlt. Und auf einen netten Nebeneffekt des Projektes macht die Kirchenvorstandsvorsitzende auch noch aufmerksam: Endlich kann vom Pfarrgarten auch wieder auf die Kirche geblickt werden.