Kinderchor Kirchenmäuse

Foto: Melanie Hamann

Wir sind die Daverdener Kirchenmäuse!

Wer gerne singt, ist hier genau richtig!

Weitere Kinder sind herzlich willkommen!

Wir singen dienstags von 17 bis 18 Uhr (5 - 9 Jährige), von 18 bis 19 Uhr (10-15 Jährige).

Leitung: Edelfried Hennig mit Lina Gläß

Mäuse-Geflüster

Mäuse-Geflüster

Die Kirchenmäuse konnten nach den Sommerferien wieder an die frische Luft … wenigstens zwei Mal: Am 4. September haben Sie im Küstergarten auf dem Sommerfest des Vereins für Kultur und Geschichte gesungen.
Dann ging es am 18. September in den Pfarrgarten zum Sommerfest anlässlich des 100jährigen Posaunenchor-Jubiläums.
Das alles mit derzeit insgesamt 15 Stimmen und zwei Gitarren.
Allerdings stehen einige der MINIS schon in Startlöchern zu den neuen MAXIS. So heißen die großen Mäuse ab 10Jahren.
Noch sind sie nicht viele, die dann dienstags, im Anschluss an die MINIS, von 18 -19 Uhr im Gemeindehaus proben. Aber die Aufbauarbeit wird nach den Ferien auch erst so richtig starten.
Die vielen Leser*innen der Lupe sind hiermit also gebeten, schon einmal alles, was 10 - 15 Jahre alt ist, zu mobilisieren. Zweistimmige Lieder und Stimmbildung sind die Hauptziele der Gruppe.
Damit auch die MINIS weiter zahlstark bleiben, oder sogar mehr werden, sind genau so aber auch alle 5 - 9-jährigen Kinder aufgerufen, mit zu machen.
Neben dem Singen steht bei beiden Teams der Spaß auf dem Programm. Keine Probe ohne Lachen!
Nach den Ferien wechselt Cora Masemann, die lange die MINIS gecoacht hat, ganz in den Kindergottesdienst, wo sie auch schon lange mitarbeitet.
An ihre Stelle tritt Lina Gläß, die schon vor den Ferien dazu gekommen ist.
Lina, die demnächst 15 wird, spielt seit vielen Jahren Gitarre (neuerdings auch in der Jugendband „SONLIGHT“) und singt in den Genres Pop und Rock, wie auch im Kammerchor des Domgymnasiums.

Das nächste große Projekt der MINI- und MAXI-MÄUSE steht schon im Kalender. Zieldatum: 24. Dezember 2022 – Gottesdienst am Heiligen Abend. Ein Krippenspiel, das seit einigen Jahren fehlen musste, soll wieder aufgeführt werden. … Und die Mäuse haben den Plan dafür. Es wird um das gehen, was wir alle kennen: Maria, Josef, die Geburt Jesu, das ganze natürlich in Betlehem, Stall, Herberge, die heiligen Könige, die Hirten, ….. alles dabei. Allerdings haben sich die Mäuse das ganze von einer anderen – sagen wir, aus der Mäuse-Perspektive betrachtet. Dabei ist ihnen etwas aufgefallen, was wohl allen neu vorkommen dürfte. Mehr wird erst verraten, wenn am Heiligen Abend die Kirche voll besetzt ist. Herzlich willkommen…..

Kontakt

Edelfried Hennig
Mobil: 0172 7858288

Zur Person: Edelfried, oder Edel, wie er von allen genannt wird, ist, seit dem er 9 war, also mittlerweile 48 Jahre aktiver Musiker.
Sein Weg führte ihn mit Schlagzeug, Gitarre, Bass und Keyboard in der Jugend durch verschiedene Bands und Orchester.
Als Ausbilder und Musiklehrer war er jedoch zunächst nur nebenberuflich tätig. 1999 wagte er dann den Schritt in die vollberufliche Selbständigkeit, zunächst in seiner Geburtsstadt Achim, dann, seit 2010, in Daverden auf dem Lüdemann’schen Hof.
Es ergab sich auch schnell eine Nähe und Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde.
Durch die langjährige Mitarbeit bei der Freilichtbühne Daverden, hat Edel im Bereich Theater viel Erfahrung sammeln können und diese auch mit einer 2jährigen Fortbildung zum Theaterpädagogen(BuT) ausgebaut.